Einladung zur Jahreshauptversammlung der PROGRESS user group Deutschland e.V. am 5. Mai 2017 in Köln

Wang, den 23.03.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchten wir Sie herzlich zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung der PROGRESS user group Deutschland e.V. einladen.

Sie findet am 5. Mai 2017 in folgendem Hotel statt:

Novotel Köln City
Bayenstrasse 51
50678 Köln

Telefon           +49 (0)221/ 801 470

Im Hotel ist, unter dem Kennwort „PROGRESS user group“, bis zum 6. April ein Kontingent an Zimmern zu 99,-€ verfügbar.
Über Accor (Novotel gehört zur Accor Gruppe) können Bahntickets für Tagungsteilnehmer zu Sonderkonditionen bezogen werden (Festpreis 159,-€ 1. Klasse, 99,-€ 2. Klasse, je für Hin- und Rückfahrt). Näheres dazu unter www.bahn.de/Veranstaltungsticket oder telefonisch +49 (0)1806 - 31 11 53 (Stichwort ‚ACCOR’).

Beginn der Tagung um 09:30, voraussichtliches Ende 17:00.

Die Veranstaltung gliedert sich in zwei Themenbereiche:

  • Jahreshauptversammlung:
    • Geschäftsbericht 2016
  • Vorträge

 

Am 4. Mai 2017 findet von PROGRESS eine Veranstaltung statt. Nähere Informationen dazu direkt bei PROGRESS unter https://www.progress.de/campaigns/openedge-campaigns/progress-kundentag-koeln 

Am Abend des 4. Mai planen wir gemeinsam mit Progress eine gemütliche Abendveranstaltung, inklusive eines Abendessens, zu der wir Sie auch herzlich einladen.

Wir freuen uns zur Jahreshauptversammlung am 5. Mai auch auf aktuelle Vorträge:

Embedded Application Performance Instrumentation (aka Rational Application Performance Investigation Details) - auf Englisch, 60 Minuten

Tom Bascom, Whitestar Software (USA)

Sie können eine Anwendung nur dadurch beschleunigen indem Sie die langsamen Teile optimieren. Optimierung von Code der bereits ausreichend schnell abläuft oder nur selten verwendet wird bringt keine nennenswerten Vorteile.

Die Tabellenzugriffsstatistiken eines Anwenders (Datenbank- oder Temp-Tables) und der Application Profiler können sehr leicht in jede ABL Anwendung eingebettet werden und liefern so wertvolle Informationen darüber wo exakt der Ursprung von Performanceproblemen liegt.

Tom wird in dieser Session diese drei im allgemeinen zu selten genutzten OpenEdge Features vorstellen und erklären, warum diese hilfreich sind und wie man diese in eine Anwendung einbinden kann. Auf diese Weise lassen sich Anstrengungen im Rahmen der Performanceoptimierung wirklich auf die Code-Stellen konzentrieren, auf die es ankommt. Der Zuhörer wird einfache aber effektive Code-Beispiele mitnehmen, die sich in jede ABL Anwendung einbetten lassen: GUI for .NET, GUI, AppServer, PASOE, Character UI, Batch, …

 

ABL Code Performance - auf Englisch mit Q&A auf Deutsch, 60 Minuten

Peter Judge, Software Architect, Progress Software, Bedford, USA

Denken Sie bei der QA von Code-Performance in erster Linie an WHOLE-INDEX im Compiler-XREF? Dieser Talk stellt weitere Ansätze vor um performante ABL Anwendungen zu entwickeln – angefangen mit Feld-Listen, dem Finden von ineffizienten Indizes, dem Optimieren der Netzwerk-Roundtrips und weiteren Techniken.

 

OpenEdge Update, 60 Minuten

Stefan Bolte, Progress Software

Aktuelles aus dem Kölner Office in Kürze, Mittelfristige OpenEdge Strategie (OpenEdge 12), Neues mit OpenEdge 11.7, Entwicklung von Web for Desktop Clients mit OpenEdge

 

Mobile Technologien im Vergleich, 30 Minuten

Julian Steiner, Progress Software

Für die Entwicklung von Mobile Clients und Apps bietet Progress verschiedene Technologien an: NativeScript, Hybrid/Cordova und  Responsive Web. Was sind ihre Stärken und wo passen sie?

Der Tool-Stack eines OpenEdge Tool-Entwicklers, 60 Minuten

Mike Fechner, Consultingwerk

Consultingwerk nutzt eine Menge an Tools um die OpenEdge Tools von Progress Software zu vervollständigen um eine deutlich höhere Effizienz in der internen Entwicklung zu erreichen. Nur durch Nutzung dieser Tools ist es uns möglich nahezu wöchentlich Releases unseres Entwicklerframeworks zu veröffentlichen und dabei eine konstant hohe Qualität zu halten. In dem Vortrag wird Mike Fechner einen Überblick über die verwendeten Tools die während der Entwicklung, beim Build, Test, Deployment und der Administration der Entwicklungsarbeit zum Einsatz kommen geben. Einige der eingesetzten Tools werden live demonstriert.

Die Liste der gezeigten Tools enthält das Progress Developer Studio, OEDT, Perforce, Jenkins, Ant and PCT, SonarSource, unser eigenes Unit Testing Tool sowie JIRA und Confluence. 

 

OO-ABL, 30 Minuten

Klaus de Vries, IAP

In dem Vortrag stellt Klaus de Vries die jüngsten Erweiterungen der OO-ABL vor und diskutiert Features welche noch von ihm vermisst werden.

 

Die Agenda finden Sie in Kürze auf https://community.progress.com/progress_user_groups/pug_germany

Für PUG Mitglieder ist die Veranstaltung inklusive Mittagessen, Getränken und Pausensnacks kostenfrei. Für alle anderen erheben wir für die Veranstaltung einen Kostenbeitrag von 75,- €.

Die PROGRESS user group freut sich auf eine rege Beteiligung und ein interessantes Event.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Prediger
Geschäftsführer PROGRESS user group Deutschland e.V.